Kneipenabend gegen Stammtischparolen

„Sag was!“: Caritas wirbt öffentlich um mehr „Tacheles für Toleranz“.

Zu einem Kneipenabend gegen Stammtischparolen und Populismus lädt die Caritas am 25. Oktober um 19.30 in die Bar „Mangoú“ in der Schlachthausstraße 22 in Geislingen und am 26. Oktober 2017 um 19.30 Uhr in die Vereinsgaststätte der Turnerschaft „La Trattoria Tedesco“ in der Nördlichen Ringstraße 125 in Göppingen ein. Ein Schauspieler-Duo stellt Stammtischgespräche nach und entwickelt mit den Gästen Gegenstrategien.

Was tun, wenn der nette Arbeitskollege, die Freundin oder der Typ am Tresen über Ausländer herzieht? „Zuvielcourage“, hinter dem das Schauspiel-Duo Jürgen Albrecht und Karin Kettling steht, führt mit humoristischen Schauspiel-Einlagen durch den Abend. Sie zeigen Ideen und Fertigkeiten auf, um populistische und rassistische Aussagen zu entlarven und sachlich, rhetorisch geschickt und entschieden darauf zu reagieren.

„Im Alltag begegnen uns leider mehr und mehr rassistische und populistische Aussagen. Oftmals wissen wir dann nicht, wie wir darauf reagieren sollen“, so Petra Krieg, Projektleiterin von „Sag was! Tacheles für Toleranz“. „Wir möchten Menschen ermutigen, Worte zu finden, um Stammtischparolen und dem ‚Gerede‘ von Nachbarn, guten Freunden und eigenen Familienmitgliedern etwas entgegen zu setzen.“

Mit dem Kneipenabend setzt die Caritas ein Zeichen für Toleranz, gesellschaftliche Solidarität und Menschenrechte.

Petra Krieg, Caritasdienste in der Flüchtlingsarbeit
Caritas Zentrum Göppingen, Ziegelstraße 14, 73033 Göppingen
Telefon: 07161-65858-21, Mobil: 0157-35731338, Fax: 07161-65858-22, E-Mail: krieg@caritas-fils-neckar-alb.de
www.caritas-fils-neckar-alb.de

gefördert durch die Deutsche Fernsehlotterie www.fernsehlotterie.de

Einladung Göppingen als pdf

Einladung Geislingen als pdf