Die Sternsinger sind unterwegs

„Wir kommen daher aus dem Morgenland. Wir kommen geführt von Gottes Hand! Wir wünschen euch ein fröhliches Jahr: Caspar, Melchior und Balthasar!“

Das neue Jahr hat für mich wieder mit der schönsten Aktion des ganzen Jahres begonnen:  Die Sternsinger sind unterwegs! Unter dem Motto „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“ möchten die Sternsinger in diesem Jahr Kinder mit Behinderung in den Blick rücken. Eindrucksvolle Natur und kulturelle Vielfalt prägen das mit 1,285 Millionen Quadratkilometern drittgrößte Land Südamerikas. Peru ist ein Land mit vielfältigen und klimatisch unterschiedlichen Naturräumen: Küste im Westen, die Anden-Gebirgskette von Nord nach Süd und tropischer Regenwald im Osten.

Trotz wertvoller Rohstoffe und einer wirtschaftlich recht guten Entwicklung leben jedoch noch viele Menschen in Armut. Peru ist ein junges Land. Mehr als ein Viertel der Bevölkerung ist jünger als 14 Jahre.

Nach Angaben der Vereinten Nationen gehen neun von zehn Kindern mit Behinderung weltweit nicht zur Schule. Sie fristen ein Schattendasein, teilweise im Elternhaus, abgeschirmt vor den Augen der Nachbarn, teilweise in Einrichtungen.

Die Sternsinger möchten dazu beitragen, dass dies anders wird!

Jeder Mensch hat das Recht wahrgenommen zu werden, wie er ist. Jeder Mensch hat ein Recht im Licht zu leben und sich nicht verstecken zu müssen.

Ein anderes Wort für Behinderung ist Einschränkung. Und so wird deutlich: jeder Mensch hat Einschränkungen – beim dem einen sind sie auffälliger bei einer anderen verborgener. Und jeder Mensch hat Stärken!

Wem selbst seine Einschränkungen bewusst sind, wer in der Familie, im Freundeskreis oder durch die Arbeit mit Menschen mit Behinderung in Kontakt kommt, der kennt  Begegnungen, die einen zutiefst anrühren und ganz neu die Frage aufwerfen, was es heißt zu leben und was es heißt erfüllt und tief zu leben und das Wesentliche im Blick zu haben. Wichtig ist, dass wir eine bunte Vielfalt zulassen und Berührungsängste und Vorurteile abbauen.

Die Sternsinger sind eine bunte Truppe und schreiben mit Kreide den Segen über die Türen:  20*C+M+B+19 – Christus mansionem benedicat -Christus segne dieses Haus!   Mögen Sie als gesegnete durch dieses neue Jahr gehen!

Pfarrer Hubert Rother, Bad Boll

Das könnte Dich auch interessieren …